top of page

Lerntherapie

Kinder und Jugendliche leiden zunehmend unter erheblichen Konzentrations- und Lernschwächen. Die Ursachen sind vielfältig. Im Rahmen der Lerntherapie verstärken wir das Vertrauen von jungen Menschen in die eigenen Fähigkeiten. Es geht darum Heranwachsenden Freude und Erfolgserlebnisse beim Lernen zu ermöglichen. 

Seit Jahren bildet unsere Praxis Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen sowie einzigartigen Fähigkeiten und Hintergründen aus. Wir bieten einen individuellen Ansatz, der Unterstützung leistet und greifbare Chancen eröffnet. Jedes der von uns angebotenen Programme verbessert das Leben und die Zukunftsperspektiven aller unserer jungen Klienten und Patienten und auch ihrer Familien. Ziel ist es durch die Berücksichtigung der psychologischen Entwicklung des Kindes und der Feststellung von möglichen Problemen wie LRS oder Dyskalkulie eine therapeutische Maßnahme zu finden, die durch gezielte praktische Übungen, maßgeschneiderte Lösungen anbietet, ein weiterkommen für Ihr Kind zu ermöglichen.  ​

Lernschwierigkeiten sorgen häufig für ein unangepasstes Verhalten in der Schule, da die Frustration der Schüler/innen steigt und sich häufig in Rückzug oder Überkompensation ausprägt. Damit dies nicht zur Belastung für Ihr Kind wird, arbeiten wir auf Basis neuster Lernforschung mit Möglichkeiten, Lernen zu vereinfachen.

​In der Arbeit unserer Praxis geht es auch darum eine altersgerechte Lernform anzubieten, bei der die individuelle Entwicklungspsychologische Situation der betroffenen Person berücksichtigt wird. Hierbei werden Sinneseindrücke, welche die Konzentration trüben können, ebenso berücksichtigt, wie auch das soziale Umfeld. Dabei kann die Arbeit mit Formen und Farben eine gute Möglichkeit sein, sich Wissen besser zu erschließen. 

Auch werden Entspannungsübungen und Autogenes Training in die Arbeit mit einbezogen. Es geht darum die intrinsische Motivation zu stärken, spaß am lernen zu finden, in dem die multimodale Ebene des Lernens Beachtung findet und das Kind bzw. der Jugendliche lernt Verantwortung für sich zu übernehmen. Der Fokus liegt darauf, den eigenen Zugang zum lernen zu finden.

Unterstützt wird diese Therapie nicht nur durch Trainings im Bereich des Sprach- und Zahlerwerbs, sondern auch durch das Neuro-/Biofeedback-Training. Dies kann die Stärkung von Konzentration unterstützen und Ruhe auch im Gefühl des Bewegungsdrangs begünstigen.​

bottom of page