top of page

Der Leistungsmacher in Dir

Willkommen zurück,


Der letzte Beitrag ist etwas länger her, das kann man zwar Virtuell verschleiern in dem ich einfach den Beitrag zurück datiere, aber im echten leben ist dies bis jetzt noch nicht möglich. Doch woran liegt es, dass wir oft das Gefühl haben, wir würden allem hinterherlaufen müssen?

Eine mögliche Antwort ist unsere biologische Leistungskurve. Du hast irgendwann mal gelernt, das es den Archetypus der Lerche und der Eule gibt. Die Lerche gilt hier als Frühaufsteher und die Eule als Nachtmensch. Generell und vereinfacht trifft dies auch zu. Jeder von uns hat diesen einen Freund der morgens um 5 oder 6 Uhr schon top fit ist und den anderen Freund der vor 10 Uhr nicht in die Gänge kommt. Dies liegt unter anderem auch an unseren Phänotypen, da können wir erstmal nichts dran ändern. Kurz um: unsere Biologische Uhr sagt uns wann wir müde sind und wann nicht. Es trifft zu das die Lerche meistens im Leben erfolgreicher sind, dies liegt aber daran, das unsere Gesellschaft vor allem auf den morgen bzw Vormittag ausgerichtet ist. Das Bedeutet aber nicht, das du es nicht beeinflussen kannst auch als "Eule" erfolgreich zu sein oder das du als Lerche auch Nachts arbeiten kannst.


Der Mensch ist ein Gewohnheitstier also arbeiten wir so wie wir es müssen. Das Bedeutet aber nicht, das wir uns das nicht zu nutze machen können. Wenn wir wissen wann wir unsere hochs und wann wir unsere tiefs am Tag haben, dann können wir unsere Arbeit und Aufgaben so ausrichten. Dies hilft uns dann dabei trotz Gesellschaftlichen Normen erfolgreicher zu sein.

Ich bin persönlich ein Nachtmensch meine Leistungskurve siehst du hier. Meine Hochform habe ich zwischen 12 und 16 Uhr und dann nochmal zwischen 19 und 22 Uhr. Dementsprechend sollte ich in der Zeit die wichtigsten Aufgaben machen. und in der restlichen Zeit eher Routine Aufgaben. Das bedeutet nicht das ich bis 12 oder zwischen 17 und 19 Uhr nicht auch gute Arbeit leiste, aber in dieser Zeit benötige ich mehr Energie um diese Aufgaben zu bewältigen.


Die Frage die du dir jetzt sicher stellst ist, wie ermittel ich meine persönliche Leistungskurve. Generell kann man vereinfacht sagen wenn du eine Wochelang stündlich dein Energielevel, deine Konzentration und deine Stimmung ehrlich beurteilst und auf einer Skala von 1 (sehr schlecht) bis 10 (= sehr gut) einträgst, diese dann kommulierst kannst du deine persönliche Leistungskurve ermitteln.


Das Gute daran, zu wissen welcher Archetyp auf dich zutrifft ist, dass du idealerweise für dich herausfinden kannst, wann du welche Aufgabe angehst. Wenn du es schaffst deinen Tagesablauf so zu strukturieren, dass du weniger zusätzliche Energie aufwenden musst um Aufgaben zu erledigen beugst du Erkrankungen wie Übergewicht, Herzinfakte etc. vor. Warum das so ist? Ganz einfach du achtest auf die Signale deines Körpers und kannst auf diese reagieren. Du siehst das meine Energiekurve sich von der Leistungskurve unterscheidet. Dies liegt daran das die Leistungskurve aus drei Werten besteht. Das wissen über meine Energie kann ich z.B. auch um 11 Uhr nutzen und für eine Sportliche Betätigung nutzen. Oder ich entspanne zwischen 13 und 15 Uhr.


Finde heraus wann dein Körper dir was empfiehlt und starte damit perfekt in deinen Alltag.


PS.: Falls du Hilfe bei der Kurvenermittlung brauchst schreib uns gerne, gemeinsam finden wir eine Lösung.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentarze


bottom of page