top of page

Endlich Ich


In einer Gesellschaft die auf Diversität und Andersartigkeit eingeht und diese fördert, stellen wir uns viel zu oft die Fragen:

  • "Darf ich das?",

  • "Ist das in Ordnung oder schon to much?"

  • "Darf man das heute noch?".

Der Wunsch anders und doch gleich zu sein, ist Teil unserer menschlichen Natur. Denn wir wollen Teil der Gesellschaft sein, in welcher wir Leben, wichtig ist, das wir uns trauen, "endlich Ich selbst zu sein". Die Angst davor seinen eigenen Wünschen zu folgen, weil Sie eventuell auf negative Rückmeldung stoßen, treibt viele immer noch um. Bloß nicht anecken. In diesem Artikel haben wir dir einige Tipps mitgebracht, wie du daran arbeiten kennst deine Einzigartigkeit auch zu leben. Denn wichtig ist, alles ist erlaubt, so lange du auch du bist und niemand anderen damit schädigst.


Eine wichtige Lektion im Leben, ist auch mal Nein zu sagen. Der "will to please" ist oft sehr hoch, da wir die Erwartungen unseres Gegenübers erfüllen wollen. Doch gerade der Partner und Echte Freunde haben Verständnis dafür, wenn du auch mal Nein sagst, vor allem dann wenn es sich nicht richtig und gut anfühlt. Es ist häufig gerade zu Beginn ein seltsames Gefühl, jedoch wirst Du feststellen, das es dir zu einer gewissen Leichtigkeit im Leben verhilft - denn Du allein entscheidest über dich, deine Zeit und deine Bedürfnisse.

Nimm die 5-10 Minuten Zeit und schaffe dir eine Me-Time. Der hektische Alltag kann durch diese kurzen Minuten um einiges Entspannter werden. Denn die Me-Time ist deine Zeit mal bewusst inne zu halten und durchzuatmen. Erlaubt ist in deiner Me-Time alles was dir gut tut, das gibt dir Kraft und neue Energie.


Jede To-Do Liste ist nur so gut, wie die Person, welche diese führt. Darum ist es so wichtig das du mindestens eine Stunde in der Woche das machst, wofür du brennst. Folge deiner Leidenschaft, eine Stunde in der Woche, das kann ein Hobby sein oder ein Ehrenamt, du wirst feststellen, das diese eine Stunde dir schon dabei hilft, weiter zu kommen und dich strahlen zu lassen.


"Du bist gut so wie du bist", ist leichter zu sagen, als dies auch zu glauben. Verdeutliche dir selbst worauf du stolz bist, was dir an deinem Körper und deiner Person am besten gefällt und was du besonders gut kannst. Schreibe dir aus deinen eigenen Stärken eine eigene Affirmation und widerhole Sie vor dem Spiegel, dies führt dazu das du dich selbst mehr liebst und dir selbst auch mehr zutraust.

Wenn du deine Emotionen spürst, dann lass Sie zu. Dein Lieblingssong läuft und du willst mitsingen, dann mach das auch. Du liebst es, wild zu gestikulieren und andere in deine Geschichte vom letzten Wochenende mit einzubeziehen, dann mach das. Sei ruhig, laut, wild und wunderbar, stehe aber auch zu deinen ruhigen und traurigen Momenten. Die Farbpalette unserer Gefühle und Emotionen ist schier unendlich, also teile Sie, wenn du es für richtig hältst, auch in den Situationen, wo du sonst lieber niemand an dich heranlässt.


Damit kommen wir zum nächsten Punkt sei neugierig auf das Leben. Verlasse deine Komfortzone und versuch mal etwas neues. Sing Karaoke in einem Club vor Wildfremden oder tanze Barfuß im Regen. Probiere das aus, was du immer mal machen wolltest, aber nicht getan hast, weil du Besorgt warst, das andere dich dafür verurteilen. Erfahrungen, welche uns aus der Routine holen, sorgen dafür, das wir über uns hinauswachsen und neue Seiten an uns entdecken.


Das Leben ist zu kurz um dir das zu Herzen zu nehmen, was andere über dich denken. Deine Persönlichkeit ist so einzigartig wie du selbst und das ist auch gut so. Sei mutig, fall ruhig auf und tanz aus der Reihe, du hast viele Facetten, welche dich einzigartig machen, also hab Spaß daran diese der Welt auch zu zeigen. Denn du wirst feststellen, wie gut es sich anfühlt einfach man selbst sein zu können und sich einfach auf sich selbst zu konzentrieren ohne darüber nachzudenken, was wohl jemand anderes denkt. Auch in einer Partnerschaft darf man gemeinsam anders sein.

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page